Wie werde ich eigentlich Scrum Master?

Diese Frage wird mir tatsächlich oft gestellt. Schließlich gibt es keine Ausbildung oder ein Studium, welches darauf hinzielt. Zumindest nicht auf den ersten Blick.

In dieser Serie erläutere ich dir, wie man ein Scrum Master/Agile Coach, oder sogar ein ScrumArchitect wird. 

Die Wurzeln

Schaue ich in meinen Kollegenkreis, sind die Wurzeln offensichtlich unterschiedlich. 

Folgende Ausbildungen oder Studien haben meine Kollegen:

Ausbildungen:

  • Einzelhandelskauffrau/-mann
  • Kauffrau/-mann für Büromanagement
  • Groß und Außenhandelskauffrau/-mann
  • Versicherungskauffrau/-mann
  • Krankenpfleger/in

Studien:

  • BWL
  • Wirtschaftswissenschaften (WiWi)
  • Germanistik
  • Pädagogik
  • Informatik
  • Sozialwissenschaften
  • Wirtschaftsinformatik
  • Touristikmanagement
  • Psychologie 

Nun, wie kommt man von z.B. Groß- und Außenhandel oder BWL zu Scrum? Betrachte ich die Lebensläufe meiner Kollegen, wird das schon etwas deutlicher. Die meisten haben einen roten Faden in ihren bisherigen Tätigkeiten, nämlich die Kommunikation. 

Unabhängig vom Ursprung, haben die Kollegen folgende Tätigkeiten gemacht:

  • Kundenberater
  • (Key) Account Manager
  • Projektmanager
  • Personal Assistent
  • Außendienst Mitarbeiter
  • Vertriebsmitarbeiter
  • Teamleiter
  • Abteilungsleitung
  • Seminar Assistenz und Seminarleitung
  • Lehrstuhl Tätigkeit

All diese Berufe sind sehr kommunikativ. Deren Hauptschwerpunkt liegt entweder in der direkten Kommunikation und Beratung, oder ist ein Teil einer Kommunikationsstrategie. Der Scrum Master oder Agile Coach ist ein Berater und Servant Leader. Kommunikation ist sein Hauptschwerpunkt.

Er ist ständig als Moderator, Mediator und Coach tätig und braucht ein gewisses Skillset und Talent, um diese Rolle gut ausüben zu können.

Besonders bemerkenswert ist beim Scrum Master, dass die Branche nicht so wichtig ist. Es geht darum eine neutrale Institution zu sein, die das Team schützt und zur kontinuierlichen Verbesserung fördert und die Organisation im agilen Prozess beraten kann. Das technische Wissen ist absolut kein erforderlicher Skill. Viele unserer Scrum Master betreuen Entwicklungsteams und beraten die IT-Abteilungen der Unternehmen und kaum einer hat einen IT-Background.

Wie wird man nun Scrum Master?

Die erste Frage, die du dir stellen solltest: Liegt mir die Kommunikation?

Wenn dir die Kommunikation im Allgemeinen liegt, dann kannst du dir das folgende Skillset aneignen und du bringst schon einmal die Grundvoraussetzungen für die Rolle des Scrum Masters/Agile Coaches mit.

Kommunikation in Form von neutraler Moderation, Mediation, Deeskalation, Beratung, Betreuung und Motivation. Wie du das Skillset entwickelst und was noch dazu gehört, erfährst du in einem der nächsten Beiträge.

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann abonniere unseren Newsletter und wir informieren dich, wenn wir den nächsten Beitrag veröffentlichen.

Geschrieben von:

Teile diesen Beitrag:

Füge den RSS Feed hinzu:

RSS

Kennst du schon unseren kostenlosen Retrospektive Newsletter?

Jede zweite Woche eine neue Retrospektive Methode als E-Mail!
Trage dich einfach hier ein!




Menü