Selbstorganisation vs. Führung

Café Scrum

Bedeutet Selbstorganisation, dass jeder genau das macht was er möchte, ohne jegliche Art von Führung und Hierarchie? Sicherlich nicht, denn ein solches Management würde sich nicht lange halten können. Agilität und auch besonders Scrum bringt eine Bottom-Up-Mentalität mit sich, aber Selbstorganisation und Führung stehen sich in keinem Fall kontrovers gegenüber.

Die Schwierigkeit ist es, die richtige Form von Führungsarbeit zu wählen und zu leben. Im agilen Umfeld gibt es im groben drei verschiedene Aspekte, die Führungsarbeit prägen.

Führung durch Kultur, Vision und Zweck

Der berühmte Leuchtturm im Unternehmen, der Richtungsweiser für jeden einzelnen Mitarbeiter. In kleinen, sowie größeren Unternehmen sollen Entscheidungen auf allen Schultern verteilt werden, aber woher weiß der einzelne Mitarbeiter, ob er im Sinne des Unternehmens handelt? Der Zweck und die Vision eines Unternehmens müssen so klar formuliert sein, dass jeder sich an diesen ausrichten kann und eine klare Richtung vorgegeben ist. Allein hierdurch werden Entscheidungen in die richtige Richtung geleitet und bieten die grundlegende Orientierung eines jeden Mitarbeiters.

Führung durch Prozesse

Der Grundstein für Führung im agilen Umfeld wird also durch eine gute Vision oder einen Zweck gelegt. Es gibt in den agilen Methoden, besonders in Scrum, viele Prozesse, die ebenfalls Führung beinhalten.

Jedes Artefakt bietet eine gewisse Form von Führung. Im Planning oder Daily beispielsweise wird allein durch den Prozess eine Führung der Themenbereiche und des Arbeitsumfanges geleistet. Dies geschieht ohne Hierarchien und lediglich durch Unterstützung der zugewiesenen Rollen in Scrum.

Weitere Prozesse, die zu einer guten Führung der Selbstorganisation beitragen, sind gut geschulte Wege und Entscheidungen ohne Top-Down-Management im Team zu treffen . Diese Prozesse tragen dazu bei, dass Entscheidungen weg vom Konsens und stattdessen zum Konsent gelenkt werden.

Führung wird also sehr leicht durch die verschiedenen Prozesse in der Agilität gelenkt und beeinflusst. 

Agiles Führen durch Vorbild

Wir haben nun also einen guten Zweck oder eine Unternehmensvision, welche die Richtung der Führung vorgibt. Gleichermaßen bringen die Prozesse und Scrum Artefakte im agilen Umfeld Führung mit sich, die für jeden einzelnen Mitarbeiter unumgänglich sind.

Ein weiterer und leider oftmals unbeachteter Faktor von Führungsarbeit ist das Führen durch Vorbild. Jeder einzelne leistet mit allem was er tut, sagt und entscheidet ebenfalls Führungsarbeit. Eine einfache Regel wurde uns schon in der Kindheit gelehrt: “Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu.” Ich kann keine Pünktlichkeit beim Daily-Stand-Up verlangen und selbst täglich 5 Minuten zu spät erscheinen. Ein scheinbar simples Prinzip, das sich enorm auf die Führungsarbeit in der Selbstorganisation auswirkt und viel zu häufig unterschätzt wird. 

Fazit

Diese Bausteine bilden das grundlegende Dreieck für die Führungsarbeit in agilen Organisationen. Jeder dieser Aspekte ist gleichermaßen wichtig, damit Selbstorganisation und Führung richtig verstanden und gelebt werden können. Richtig gelebt ist Führungsarbeit in agilen Unternehmen klarer strukturiert als in vielen anderen Organisationen.

Geschrieben von:

Teile diesen Beitrag:

Füge den RSS Feed hinzu:

RSS

Kennst du schon unseren kostenlosen Retrospektive Newsletter?

Jede zweite Woche eine neue Retrospektive Methode als E-Mail!
Trage dich einfach hier ein!




Menü